Ein Service der Professur für Marketing und HBL der TU Chemnitz

Veranstaltungsmarketing

Veranstaltungsmarketing beinhaltet die Planung, Organisation und Durchführung von kulturellen, sportlichen, touristischen, politischen, wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Veranstaltungen unter der Prämisse einer konsequenten Orientierung der Veranstaltungsziele an den Bedürfnissen der Zuschauer resp.Teilnehmer als Kunden durch den Einsatz der Instrumente und Methoden des Marketing. Bei diesem Marketing für Veranstaltungen handelt es sich um einen speziellen Bereich des Dienstleistungsmarketing. Es ist zu unterscheiden zwischen Veranstaltungen mit arbeitsorientierten Inhalt, wie z.B. Fachmessen, Tagungen und Kongressen, Pressekonferenzen, Aktionärsversammlungen, Tag der offenen Tür und Veranstaltungen mit Freizeitorientierung, wie z.B. Sport- und Kulturveranstaltungen, Festivals, Volksfeste, Publikumsmessen und andere Massenveranstaltungen.

Typisch für das Veranstaltungsmarketing ist sowohl für arbeits- als auch für freizeitorientierte Veranstaltungen eine zunehmende Erlebnisorientierung (Erlebnismarketing, Entertainment und Marketing). In diesem Kontext wird von Events gesprochen – solche erlebnisorientierten Veranstaltungen werden für das Marketing von Unternehmen verstärkt als Kommunikationsinstrument genutzt.

Quellenverweise
 

Menu