Ein Service der Professur für Marketing und HBL der TU Chemnitz

Zielgruppenebenen

Im Eventmarketing lassen sich folgende Zielgruppenebenen unterscheiden:

  • Die Primärzielgruppe umfasst die unmittelbaren Eventteilnehmer, wobei sie zusätzlich unternehmensexterne (z.B. Endverbraucher) und –interne Personengruppen(z.B. Mitarbeiter) unterscheiden lassen.
  • Die Sekundärzielgruppe nimmt nicht unmittelbar am Ereignis teil, sondern lediglich als Beobachter. Sie berichtet in dieser Funktion über die Medien (z.B. Fernsehen, Rundfunk, Printmedien) von der Veranstaltung. Diese Gruppe entfaltet damit eine Multiplikationswirkung und stellt das Bindeglied zwischen den Eventbesuchern und der Tertiärzielgruppe dar.
  • Die Tertiärzielgruppe nimmt nicht am Event teil, sondern rezipiert dieses über die Berichterstattung der Sekundärzielgruppe bzw. die Mund-zu-Mund Werbung der Primärzielgruppe.
Quellenverweise

Menu